Herren 65 – Sonnenuntergang über dem Südschwarzwald

TC Grün-Weiß Neustadt – TC Rot-Weiß Gauangelloch 7:2

Nach dem Medenspiel gegen die Gastgeber aus Titisee-Neustadt saßen wir auf der Terrasse der schönen Tennisanlage und genossen die letzten Sonnenstrahlen eines herrlichen Frühlingstages. Alle waren sehr entspannt, das Essen war schmackhaft und wir redeten über Gott und die Welt. Die Einheimischen zufrieden mit dem Ergebnis und wir, die Gäste, in der Gewissheit gegen einen starken Gegner verloren zu haben.

In der 1. Runde konnte allein Georg Vogelbacher einen Glanzpunkt setzen. Die beiden anderen Spiele wurden von den Neustädtern dominiert und auch klar gewonnen.

Nachdem auch in der 2. Runde nur Bernd Wolf nach zähem Kampf im einzigen Champions-Tiebreak des Tages gewonnen hatte, stand es 2:4 aus unserer Sicht.

In einem Mannschaftsgespräch in unserer Kabine versuchte man durch eine entsprechende Aufstellung in den Doppeln die drohende Niederlage doch noch abzuwenden. Nachdem Helmuth Mehner, unser Spitzenspieler, sich angeboten hatte, ausnahmsweise Doppel zu spielen, ergaben sich folgende Paarungen. Helmuth Mehner/Georg Vogelbacher, Horst Bender/Bernd Wolf und Roland Wittmann/Gerd Brucker.

Bereits im Verlauf der ersten Sätze wurde klar, dass die Grün-Weißen den Rot-Weißen überlegen waren und es trat leider das ein, was wir verhindern wollten. Wir verloren zum ersten Mal seit Jahren alle 3 Doppel.

Die Enttäuschung war natürlich groß, verflüchtete sich aber zusehends im Gegenlicht des tollen Sonnenunterganges über dem Südschwarzwald. Die Gelassenheit erreichte ihren Höhepunkt auf der gemeinsamen Rückreise in unserem Kleinbus. Und am Ende des Tages blickten wir wieder zuversichtlich in die sportliche Zukunft.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen